Erneuerbare Energien

Eine Speicherlösung für erneuerbare Energie, die erschwinglich, skalierbar und umweltfreundlich ist.

Erneuerbare Energieerzeugung kombiniert mit Organic-Flow-Batterien

Die Energiewende kämpft weltweit mit der offenen Frage nach der Speicherung riesiger Mengen dargebotsabhängig produzierten Stroms. Denn wenn der Wind weht und die Sonne scheint, erzeugen Windenergie- und Photovoltaikanlagen oft mehr Energie als wir benötigen. Bei Windstille, Wolken oder in der Nacht wird dagegen zu wenig produziert. Das Problem ist weder auf bestimmte Regionen beschränkt noch branchenspezifisch. Es ist allgegenwärtig, weshalb die ganze Welt händeringend nach Lösungen sucht. 

Durch die Kombination der Organic-Flow-Batterien von CMBlu mit Photovoltaik- oder Windparks können die Volatilität gesenkt und die Erzeugungsspitzen erneuerbaren Energien geglättet werden. Die folgenden Beispiele veranschaulichen einige sich hieraus ergebenden Vorteile:

PPAs und die Bilanzierung der Grünstromeigenschaft

Soweit der regulatorische Rahmen eine untertägige zeitliche Bilanzierung der Grünstromeigenschaft verlangt, kann eine Batterie die Lastgänge der tatsächlichen Stromerzeugung und der Netzeinspeisung voneinander entkoppeln. Dies ermöglicht den Betreibern von Windkraft- und Photovoltaikanlagen eine Annäherung ihres Einspeiseprofils an das Verbrauchsprofil ihrer Kunden. Dies erhöht den Anteil erneuerbaren Stroms im Gesamtstromverbrauch des Kunden und ermöglicht Verkäufern von PPAs (Power Purchase Agreements) die Maximierung des Mehrwerts ihres Produkts.

 

Netzanschluss

Batteriebasierte Glättung und Peak Shaving des Einspeiselastgangs vermeiden eine netzengpassbedingte Kappung von Erzeugungsspitzen aus Windkraft- oder Photovoltaikanlagen. Ebenso können damit Kosten für zusätzliche Netzanschlusskapazität sowie für allgemeine Netzentwicklung eingespart werden. Umgekehrt können in Kombination mit Batteriespeichern aber auch größere Erzeugungskapazitäten aus erneuerbaren Energien in bestehende Netzinfrastrukturen installiert.

Erlösoptimierung innerhalb individueller Förder- und Einspeistarife

In Abhängigkeit der individuellen Förder- und Einspeistarife kann ein flexiblerer Einspeiselastgang dem Betreiber von Windkraft- oder Photovoltaikanlagen eine signifikante Ergebniserhöhung ermöglichen. Dies geschieht etwa durch die Vermeidung der Netzeinspeisung in Zeiten negativer Strompreise.

  

Kombinierte Anwendungsfälle

Aus komplexen Kombinationen von z. B. Offshore-Windparks und (Offshore-) Wasserstoff-Elekrolyseuren ergeben sich weitere attraktive Anwendungsgebiete für unsere Organic-Flow-Batterien. Durch kurzfristige Pufferung des volatilen Stromerzeugungslastgangs können die Auslastung bzw. die Volllaststundenzahl der Elektrolyseure erhöht werden. Hieraus ergeben sich Vorteile mit Blick auf die Effizienz und die Nachhaltigkeit auch innerhalb ganzer sektorkoppelnder Systeme.

 

Zusätzliche Erlösquellen durch Bewirtschaftung freier Batteriekapazitäten am Strommarkt (Front-of-meter)

Selbstverständlich können alle lokalen Behind-the-meter-Anwendungen mit der Bewirtschaftung freier Batteriekapazitäten am Strommarkt kombiniert werden (Front-of-meter). Zeitliche Arbitrage am Day-Ahead Markt und die Erlösmöglichkeiten an den Intraday- und Regelleistungsmärkten generieren hohe Zusatzergebnisse. CMBlu entwickelt eine integrierte KI-basierte Softwareplattform für die Erschließung der gesamten Wertschöpfungskette – von der Einsatzoptimierung bis hin zum Marktzugang.

Werden Sie Teil einer Schlüsseltechnologie und ermöglichen Sie die Energiewende.

Kontaktieren Sie uns