Mercedes-Benz bestellt ersten nachhaltigen SolidFlow-Stromspeicher von CMBlu Energy

press-release2024 M03 20

Alzenau, 20. März 2024 – Die Mercedes-Benz Group AG hat beim Cleantech-Unternehmen CMBlu Energy AG eine rund 11-MWh-SolidFlow-Batterie als nachhaltigen Stromspeicher für das Werk Rastatt bestellt. Für CMBlu ist dies ein weiterer Schritt vom Hightech-Forschungsunternehmen zu einer global operierenden Cleantech-Company, deren Serienproduktion im dritten Quartal 2024 startet.

Mercedes-Benz erhöht sukzessive den Anteil erneuerbarer Energien zur Versorgung des Produktionsnetzwerks – u.a. durch den Ausbau von Photovoltaikanlagen. Um die Volatilität der erneuerbaren Energieerzeugung mit dem Stromverbrauch in Einklang zu bringen, baut das Unternehmen auch seine Energiespeicher weiter aus.

Bei den erneuerbaren Energien leisten wir unseren Beitrag: Wir wollen die Energiewende aktiv mitgestalten. Dabei ist die Integration von Energiespeichern in unser Produktionssystem, das zunehmend mit erneuerbaren Energien gespeist wird, ein wichtiger Faktor. Mit der Organic-SolidFlow-Technologie von CMBlu verfolgen wir einen innovativen Ansatz. Wir freuen uns, diese bald in unserem Werk in Rastatt einzuführen.

Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG, Produktion, Qualität und Supply Chain Management

Das erste Organic-SolidFlow-Projekt des Automobilherstellers wird in der zweiten Jahreshälfte 2025 auf dem Gelände des Werks in Rastatt realisiert. Mercedes-Benz investiert einen einstelligen Millionen-Euro-Betrag in das Projekt. Die Batterie im Werk Rastatt kann rund 11 MWh grünen Strom, zum Beispiel aus den werkseigenen PV-Anlagen, speichern und über viele Stunden wieder abgeben. Dies entspricht der Energiemenge der Batterien von mehr als 150 in Rastatt produzierten vollelektrischen EQA-Modellen.

Organic-SolidFlow-Stromspeicher für industrielle Anwendungen

Für das Projekt bei Mercedes-Benz ist die SolidFlow-Batterie von CMBlu Energy geradezu prädestiniert, denn sie ist dank ihres modularen Aufbaus praktisch beliebig skalierbar, sicher im Betrieb, kommt ohne seltene oder prekäre Rohstoffe aus und kann nahezu vollständig recycelt werden. Darüber hinaus ist sie günstig herzustellen, da ihre zugrundeliegenden organischen Ausgangsstoffe praktisch unbegrenzt verfügbar sind.

Wir freuen uns, gemeinsam mit Mercedes-Benz an der Verbesserung der Resilienz und Unabhängigkeit der europäischen Stromversorgung aktiv mitwirken zu können. Die letzten Jahre haben uns die enorme Relevanz einer unabhängigen Energieversorgung vor Augen geführt. Mit Organic-SolidFlow-Batterie gehen wir mit neuer Dynamik und vor allem mit Hightech-Lösungen proaktiv an die Energiewende ran.

Constantin Eis, zukünftiger CEO von CMBlu Energy AG

Unsere SolidFlow-Batteriespeicher sind ideal für die Pufferung und damit die Integration der zunehmenden Mengen an erneuerbarer Energie in die europäischen Stromnetze geeignet. Aufgrund des hochinnovativen Batteriedesigns, das auf natürliche und praktisch unendlich verfügbare Ressourcen setzt, verhindern sie zudem neue Rohstoffabhängigkeiten, wie es sie nach wie vor bei metallbasierten Batterien gibt. Da diese jedoch weiterhin für den Ausbau der Elektromobilität unverzichtbar sind, sehen wir hier derzeit keine Konkurrenz, sondern eine absolut sinnvolle Koexistenz.

Dr. Peter Geigle, Gründer und zukünftiger Aufsichtsratsvorsitzender von CMBlu Energy AG

Über CMBlu Energy

Seit der Gründung der CMBlu Energy AG im Jahr 2014 entwickelt das Unternehmen mit Sitz im Rhein-Main-Gebiet Organic-SolidFlow-Batterien und ist heute einer der weltweit größten Entwickler von hocheffizienten Energiespeichern auf Nicht-Lithium-Basis im Multi-Megawatt-Bereich.

SolidFlow-Batterien speichern Energie in organischen Molekülen – ähnlich wie die Natur. Sie sind sicher, nachhaltig und günstig, ihre Rohstoffe sind umweltfreundlich, nahezu unbegrenzt verfügbar, sie basieren nicht auf unsicheren Lieferketten oder konfliktbehafteten, umweltschädlichen Abbaumethoden. Damit werden SolidFlow-Energiespeicher zu einer entscheidenden Schlüsselkomponente beim Aufbau eines globalen klimaneutralen Energiesystems.

CMBlu beschäftigt über 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in Deutschland und den USA, davon über 100 in Forschung und Entwicklung. Mit der anstehenden Serienproduktion und Markteinführung seiner Energiespeichersysteme in Europa und den USA setzt das Unternehmen auf einen klaren Wachstumskurs.

Pressekontakt der CMBlu Energy AG:

DJM Communication GmbH

Dr. Kai-Nils Eicke

Ronsdorfer Straße 55

D-40233 Düsseldorf

Tel.: +49 173 176 1819

E-Mail: k.eicke@djm-com.de